Waschball für die Waschmaschine

25. Februar 2024 Keine Kommentare

Sind Sie es leid, Unmengen von Waschmittel zu verwenden, das Ihre Kleidung und die Umwelt belastet? Möchten Sie eine nachhaltigere und effizientere Lösung für Ihre Wäsche? Dann ist der Waschball für die Waschmaschine genau das Richtige für Sie!

Der Waschball ist eine innovative Alternative zu herkömmlichem Waschmittel. Er besteht aus umweltfreundlichen Materialien und nutzt die Kraft der Technologie, um Ihre Wäsche auf natürliche Weise zu reinigen.

Sie fragen sich vielleicht, wie das funktioniert? Lassen Sie mich es Ihnen erklären.

Der Waschball enthält spezielle keramische Kugeln und Magnete, die aktiviert werden, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. Diese Aktivierung erzeugt elektromagnetische Felder, die Schmutz und Flecken von den Textilfasern lösen.

Das Ergebnis? Saubere und frische Wäsche, ohne den Einsatz von aggressiven Chemikalien.

Ein weiterer Vorteil des Waschballs ist ihre Wiederverwendbarkeit. Im Gegensatz zu herkömmlichem Waschmittel, das nach jeder Wäsche aufgebraucht wird, können Sie den Waschball immer wieder verwenden. Einfach nach etwa 100 Waschgängen die keramischen Kugeln austauschen und schon ist der Waschball bereit für die nächste Runde.

Neben der Umweltfreundlichkeit und Wiederverwendbarkeit bietet der Waschball auch finanzielle Vorteile. Sie sparen nicht nur Geld, indem Sie kein herkömmliches Waschmittel mehr kaufen müssen, sondern verlängern auch die Lebensdauer Ihrer Kleidung. Die schonende Reinigung mit dem Waschball trägt dazu bei, dass Ihre Lieblingsstücke länger wie neu aussehen.

Darüber hinaus ist der Waschball einfach in der Anwendung. Legen Sie ihn einfach zusammen mit Ihrer Wäsche in die Waschmaschine und starten Sie den Waschgang wie gewohnt. Kein Dosieren von Waschmittel mehr, keine verschütteten Flaschen – der Waschball macht die Wäschepflege unkompliziert und bequem.

Wenn Sie also eine umweltfreundliche, effiziente und kostengünstige Alternative zu herkömmlichem Waschmittel suchen, ist der Waschball die perfekte Lösung. Probieren Sie es aus und erleben Sie die Revolution in Ihrer Waschküche.

Somit sei gesagt: Der Waschball für die Waschmaschine ist mehr als nur eine Alternative zu herkömmlichem Waschmittel. Er bietet eine nachhaltige, effiziente und kostengünstige Möglichkeit, Ihre Wäsche zu reinigen, ohne die Umwelt zu belasten. Durch seine einfache Anwendung und Wiederverwendbarkeit ist der Waschball eine Investition in saubere Kleidung und eine saubere Zukunft. Probieren Sie ihn aus und erleben Sie die Vorteile selbst!

KategorienHaushalt Tags:

Nachhaltige Gartengestaltung: Upcycling und Recycling als kreative Lösungen

24. Januar 2024 Keine Kommentare

Haus im GrünenEin grüner Garten ist nicht nur ein Ort der Entspannung, sondern auch eine Oase der Nachhaltigkeit. Immer mehr Menschen erkennen die Bedeutung von umweltfreundlichen Praktiken in ihrem täglichen Leben, und der Garten bietet eine ideale Bühne für kreative Upcycling- und Recycling-Ideen.

Upcycling im Garten: Kreativität trifft Nachhaltigkeit

Upcycling, die Kunst, alten Dingen neues Leben einzuhauchen, ist im Garten besonders vielfältig umsetzbar. Statt den alten Holzstuhl wegzuwerfen, kann er beispielsweise zu einer charmanten Blumenbank umfunktioniert werden. Alte Weinkisten lassen sich zu Pflanzgefäßen oder Regalen umgestalten. Sogar ausgediente Autoreifen können zu Blumenbeeten werden, wenn sie geschickt gestapelt und mit Erde gefüllt werden. Diese kreativen Ideen verleihen dem Garten nicht nur einen einzigartigen Charme, sondern schonen auch Ressourcen.

Recycling im Garten: Alt wird zu Neu

Recycling im Garten bezieht sich auf die Wiederverwendung von Materialien, die normalerweise als Abfall betrachtet werden würden. Plastikflaschen können zu Bewässerungssystemen umfunktioniert werden, indem sie in den Boden gesteckt und mit Wasser gefüllt werden. Alte Gummistiefel können als bunte Blumentöpfe dienen, und Glasscherben lassen sich zu dekorativen Mosaiken verarbeiten, die Gartenwege schmücken.

Die Vorteile von Upcycling und Recycling im Garten

Umweltschutz: Durch die Wiederverwendung von Materialien werden Ressourcen geschont und Abfall reduziert.

Kreativität fördern: Upcycling und Recycling erfordern oft innovative Lösungen, die die Kreativität fördern und den Garten individuell gestalten.

Kosteneffizienz: Die Nutzung vorhandener Materialien spart nicht nur Geld, sondern kann auch unerwartete ästhetische Highlights schaffen.

Bewusstsein schärfen: Eine nachhaltige Gartengestaltung trägt dazu bei, das Bewusstsein für Umweltfragen zu schärfen und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Die Umsetzung von Upcycling- und Recycling-Ideen im Garten erfordert nicht nur Fantasie, sondern auch ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit. Jeder kann mit kleinen Veränderungen in seinem Garten einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten und gleichzeitig eine einladende grüne Oase schaffen. Machen wir unseren Garten zu einem Ort, an dem Nachhaltigkeit und Ästhetik Hand in Hand gehen!

KategorienHaushalt Tags:

Holzuhren – Schon lange kein Trend mehr

19. Juni 2023 Keine Kommentare

HolzuhrSeit einiger Zeit sieht man immer mehr Frauen und Männer, die eine Holzuhr an ihrem Handgelenk tragen. Egal ob in der U-Bahn, auf der Arbeit oder bei einem Restaurantbesuch, diese Uhr kann überall getragen werden und überzeugt. Als die herkömmliche Uhr, also die normale Standuhr am Anfang ihrer Zeit stand, dann gab es ausschließlich Uhren aus Holz. Das Material war robust, hielt lange und sah edel und hochwertig aus.

Seit einiger Zeit gibt es nicht nur Standuhren aus Holz, sondern auch Armbanduhren aus natürlichem Holz. Hier wird unterschieden zwischen Armbanduhren für Damen und Herren. Die Unterschiede sind marginal. In der Regel sind die Damenuhren etwas kleiner und vom Design her femininer als die Herrenuhren.

Wenn Sie großen Wert auf Nachhaltigkeit legen und die Kleidung, die Sie tragen, ebenfalls ökologisch korrekt produziert sein sollte, dann ist es wichtig, dass die passenden Accessoires ebenfalls diesen Ansprüchen standhalten. Somit ist nicht nur die Uhr aus einem wichtigen und nachhaltigem Rohstoff, sondern auch das Armband.

Die Uhr bietet viele Vorteile, die Sie nicht unterschätzen sollten. Diese Holzuhr ist angenehm warm und lässt sich schön tragen. Des Weiteren sollte das geringe Gewicht Frau und Mann überzeugen.

Wo Vorteile sind, da sind auch in der Regel Nachteile. Viele moderne Uhren, die keine Holzuhren sind, sind wasserdicht oder zumindest spritzwassergeschützt. Weiterhin ist eine herkömmliche Uhr etwas robuster, so dass Sie mit Ihrer Holzarmbanduhr sorgsam umgehen sollten, damit Sie lange Freude mit dieser haben. Sollte einmal ein größerer Kratzer, durch einen etwaigen Sturz, entstehen, dann ist es wichtig, dass Sie die Uhr von einem Fachmann versiegeln lassen, damit kein Wasser eindringt und so ein Schaden an der Uhr entsteht.

Eine Holzarmbanduhr ist zudem ein ideales Geschenk, egal zu welchem Anlass. Gerade bei Männern ist diese Art der Uhr beliebt. Jetzt fehlen nur noch die passenden Geburtstagswünsche für Männer. So kann diese besondere Uhr zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zum Valentinstag verschenk werden. Es ist einfach eine etwas andere und ausgefallene Uhr, die nicht jeder hat.

KategorienKleidung Tags:

Mehr Nachhaltigkeit auf dem Weihnachtsmarkt mit Bio-Einweggeschirr

4. Januar 2023 Keine Kommentare

WeihnachtsmarktDen Ausstellern der Weihnachtsmärkte stehen weiterhin unsichere Zeiten bevor. Nachdem die beiden zurückliegenden Jahre vor allem von den Coronaeinschränkungen geprägt waren, sind es in diesem Jahr die hohen Energiekosten und die zurückhaltende Konsumfreude der Menschen, die Sorgen bereiten.

Hinzu kommt das immer größere Bedürfnis bei Kunden, aber auch bei vielen Ausstellern nach  mehr Nachhaltigkeit auf den Weihnachtsmärkten. Vor allem die Müllproblematik trübt die stimmungsvolle Atmosphäre in der vorweihnachtlichen Zeit.

So verursachte der Dresdener Striezelmarkt mit etwa 2 Millionen Besuchern im Jahr 2018 rund 47.000 kg Müll. Doch inzwischen gibt es unterschiedliche Konzepte, um das Müllproblem in den Griff zu bekommen.

Blanc Hygienic empfiehlt Ausstellern den Umstieg auf Bio-Einweggeschirr, denn dieses entlastet die Umwelt und ermöglicht trotzdem ein komfortables Handling.


Umweltfreundliches Geschirr für den Weihnachtsmarkt

Plastikgeschirr und Plastikbesteck sind auf den Weihnachtsmärkten einiger Städte bereits verboten. Doch so einfach lässt sich das Einweggeschirr aus Plastik nicht ersetzen. Keramikgeschirr nimmt in den engen Buden zu viel Platz weg. Zudem kann die sorgfältige Reinigung von Mehrweggeschirr nach Hygienestandards vor allem während der Stoßzeiten nicht bewerkstelligt werden.

Immer mehr Aussteller setzen deswegen auf kompostierbare Teller und Pappschalen als umweltfreundliche Alternative [SK1]. Zwar löst auch Bio-Einweggeschirr nicht die Müllproblematik, zumindest kann aber der Plastikmüll weitestgehend reduziert werden.

Das Bewusstsein für die Problematik ist inzwischen fest in der Bevölkerung verankert, sodass immer mehr Kunden nach plastikfreien Angeboten verlangen. Aussteller, die dies nicht leisten können, ernten hingegen Kritik oder können bestimmte Kundengruppen gar nicht mehr für sich gewinnen.


Verschiedene Lösungen von Blanc Hygienic

Bei Blanc Hygienic gibt es eine große Auswahl an umweltfreundlichem Bio-Einweggeschirr [SK2] aus unterschiedlichen Materialien. Dekorativ und funktional zugleich sind Teller, Schüsseln und Terrinen aus echten Palmenblättern.

Hierbei handelt es sich um ein reines Naturprodukt, das als Nebenprodukt der Betelnusspalme gewonnen wird. Die Blätter werden während der Trockenzeit aufgesammelt und in der Sonne getrocknet. Im Anschluss wird das Material gereinigt und leicht angefeuchtet, um es dann unter Dampf und Hitze zu Geschirr zu formen. Geschirr aus Palmenblättern kommt ganz ohne Zusatzstoffe oder Beschichtungen aus und ist ein toller Hingucker.

Zudem ist das Material lebensmittelunbedenklich sowie fett- und wasserabweisend. Problematisch war umweltfreundliches Geschirr bisher vor allem aufgrund der geringen Hitzebeständigkeit und dem schnellen Durchweichen von Saucen oder anderen Flüssigkeiten. Sogenannter Biokunststoff (PLA oder CPLA) kann hier Abhilfe schaffen.

PLA (Polymilchsäure) wird aus nachwachsenden Rohstoffen – meist Industriemais – hergestellt und ist kompostierbar. Um PLA hitzebeständiger zu machen, wird zusätzlich Talkpulver hinzugefügt. So bleibt das Material kompostierbar, aber bis zu 85° C hitzebeständig.

Eine weitere Alternative ist die sogenannte Bagasse. Hierbei handelt es sich um ein Nebenprodukt bei der Zuckergewinnung, das ebenfalls vollständig kompostierbar ist. Geschirr aus Bagasse erinnert in seiner Beschaffenheit eher an Papier als an Plastik. Aufgrund seiner Resistenz gegen Wasser, Fett, Hitze und Kälte eignet es sich als Einmalgeschirr oder Take-Away-Lebensmittelverpackung.


Richtige Entsorgung des Bio-Einweggeschirrs
Die richtige Mülltrennung kommt auf dem Weihnachtsmarkt schnell zu kurz, sodass zum Beispiel umweltfreundliche Papierhandtücher aus wasserlöslichem Zellstoff immer wieder gemeinsam mit Plastikmüll im Restmüll landen. Der Müll wird dann in der Regel verbrannt, selbst wenn kompostierbarer Abfall enthalten ist.

Entscheidend für den Erfolg von nachhaltigem Geschirr auf dem Weihnachtsmarkt ist aber nicht nur die Bereitstellung, sondern vor allem die richtige Entsorgung. Biokunststoff wie Geschirr aus PLA oder CPLA sollte zu diesem Zweck in einer Industriekompostieranlage entsorgt werden, denn hier kann es sich innerhalb von 90 Tagen bis zu 90 % zersetzen.

Immer mehr Weihnachtsmärkte setzen aus diesen Gründen Anreize für die richtige Mülltrennung. Hier wiederum sind nicht nur die Aussteller gefragt, sondern vor allem auch die Verbraucher.

 

Über den Autor:
Maximilian Schwack ist Hygieneexperte und Mitarbeiter der Blanc Hygienic Solutions GmbH in Neckarbischofsheim. Das Unternehmen ist Spezialist für Wasch- und Arbeitsraumhygiene und vereint über 30-jähriges Produktentwicklerwissen, Markterfahrung und Branchen Know-how zu einer Einheit. Ein im Detail aufeinander abgestimmtes Produkt-Portfolio sowie ein breitgefächertes Papier-, Füll- und Zusatzsortiment bietet eine bedarfsgerechte Auswahl an bewährten Qualitätsprodukten und sorgt für ein flächendeckendes Angebot aus einer Hand.

KategorienEssen Tags:

Jugendzimmer und Jugendzimmersets

3. Oktober 2020 Keine Kommentare

JugendzimmerAlle Kinder haben zu irgendeinem Zeitpunkt im Leben ihren eigenen Platz im Haus oder der Wohnung, häufig sogar in einem eigenen Zimmer. Werden aus den Kindern junge Erwachsenen oder Jugendliche, dann ist es umso wichtiger dass sie ein Zimmer bekommen, dass zu Ihrem Alter passt.

Hier bilden Jugendzimmersets einen hervorragende Option, da sie den Wünschen der Jugendlichen entgegenkommen und den Geldbeutel der Eltern nicht zu stark strapazieren. In einem Set sind die einzelnen Komponenten meist günstiger, als wenn man jedes Möbelstück einzeln kauft.

Ein Weiterer Vorteil eines Set ist es, dass die Dinge aufeinander abgestimmt sind und so ein rundes und harmonisches Raumbild entsteht, in dem der Jugendliche sich wohl fühlt und viel Zeit verbringt.

Gerade in diesem Alter ist es wichtig sowohl einen Rückzugsort zu haben als auch genügend Stauraum für private Dinge. Ebenso wichtig ist ein lichtdurchfluteter organisierter Arbeitsplatz, an dem man möglichst ohne Ablenkung Lernen kann und seinen schulischen Aufgaben nachkommt.

Entscheidet man sich dafür das Jugendzimmer komplett selbst einzurichten, so sollte man auf jeden Fall den Jugendlichen mit einbeziehen und ihm ein Mitspracherecht einräumen.

Ein weiterer Vorteil kann sein, dass einzelne Möbelstücke aus dem Kinderzimmer mit genutzt werden können und man nicht allzu viel Neues anschaffen muss.

In jedem Fall ist es enorm wichtig diesen Schritt nicht zu verpassen und den Jugendlichen nicht bis zum Erwachsenenalter in seinem Kinderzimmer wohnen zu lassen. Die geistige und körperliche Entwicklung sollte sich auch stets im Raumschema wiederfinden.

Jugendzimmer lassen sich sowohl online als auch direkt im Möbelhaus des Vertrauens vor Ort finden. Sie können den Raum verändern und nutzen den Platz optimal.

In jedem Fall lohnt es sich, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen bevor das Kind ein Jugendlicher ist, damit man das Zimmer mit einem entsprechenden Set dann schnell umgestalten und den Bedürfnissen anpassen kann.

KategorienHaushalt Tags: