Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Essen’

Nachhaltiger Kaffeegenuss im Büro

4. März 2018 Keine Kommentare

Kaffee

Sie werden das auch kennen, das Erste was Sie vermutlich am Morgen nach dem Duschen oder sogar noch vor dem Duschen machen ist, dass Sie Ihre Kafffeemaschine anmachen, damit der Kaffee durchläuft. Anschließend wird das Haus oder die Wohnung angenehm nach Kaffee duften und Sie werden sich wohl fühlen und den Kaffee genüsslich trinken und dann in den Tag starten.

Wichtig ist, dass Sie bei Kaffee auf nachhaltigen Kaffee setzen. Geben Sie lieber ein paar Euro mehr aus und kaufen Sie vernünftigen Kaffee, wo Sie wissen, dass es zum Einen den Menschen, die für den Kaffee arbeiten, gut geht und dass zum Anderen nachhaltig mit dem Kaffee umgegangen wird und nicht die Umwelt geschädigt wird. Denken Sie in diesem Zusammenhang immer an Ihre Nachkommen.

Doch was machen Sie, wenn Sie Lust auf einen guten Kaffee im Büro haben. Spätestens jetzt sollten Sie sich einen professionellen Partner ins Boot holen, der sich um das Thema Kaffee kümmert. So gibt es Firmen, die Sie ausgiebig zu der richtigen Kaffeemaschine beraten. In einem Büro ist oftmals sehr gerne ein Kaffeevollautomat gesehen. Die Mitarbeiter haben mit diesem Gerät keinerlei Arbeit, da Sie maximal die Bohnen und das Wasser nachfüllen müssen, alles andere übernimmt die Firma und die Kaffeemaschine für Sie. Moderne Kaffeemaschinen verfügen in der Regel über eine Reinigungsfunktion. Die Kaffeemaschine erkennt, wann sie gereinigt werden muss und reinigt sich selbstständig.

Weitere Informationen zu dem Rundum-Service kann sich Frau oder Mann hier ansehen. Arbeiten Sie selbst als angestellte Person in einem Unternehmen dann schlagen Sie diese Thematik Ihrem Chef vor. Viele Führungskräfte befassen sich nicht mit der Thematik, allerdings ist ein guter Kaffee Gold wert und sorgt für ein gutes Arbeitsklima. Sind Sie selbst Arbeitgeber, dann sollten Sie sich ausgiebig erkundigen und Ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun. Ihre Mitarbeiter werden sich mit Sicherheit freuen, wenn Sie das erste Mal einen hochwertigen Kaffeevollautomaten im Büro vorfinden werden.

KategorienEssen Tags:

Biofleisch vom Bauern

18. Oktober 2017 Keine Kommentare

Bio FleischImmer mehr Leute entscheiden sich für den Konsum von Biofleisch. Dies liegt vor allem an die unzufriedenstellenden Situationen in den Ställen der Massentierhaltung, welches nach heutigem Stand leider immer mehr zur Normalität wird. Dies hat unter anderem auch zur Folge, dass immer mehr Menschen den Vegetarismus beziehungsweise den Veganismus eine immer größer werdende Rolle zu teil werden lassen.

Ein weiterer nicht unwesentlicherer Grund zur Wahl von Biofleisch ist die Tatsache, dass die Tiere oftmals mit Antibiotika behandelt werden, um zu verhindern, dass es zum Ausbruch von Krankheiten in den Ställen der Massentierhalt kommt. Das ist in den meisten Fällen auch kaum anderes zu handhaben, nichtsdestotrotz ist das Endprodukt Fleisch dann allerdings mit diesen Stoffen versehen und der Mensch nimmt diese durch den Verzehr auf.

Auch werden den Tieren in manchen Fällen Wachstumshormone verabreicht um sie schneller heranwachsen zu lassen und somit die hohe Nachfrage an Fleischprodukten nachzukommen. Auch diese Substanzen haben leider einen negativen Einfluss auf den Menschen.

Der Vegetarismus beziehungsweise Veganismus ist in vielen Fällen also Ausdruck von Rebellion und Gesundheitsbewusstsein vieler Menschen und unter diesen Aspekten auch durchaus nachvollziehbar. Wer allerdings ein Dörfler ist und Zugang zu Fleisch hat, welches nachweislich gänzlich unbehandelt ist kann in dem Fall aufatmen und Fleisch bewusst und ohne schlechtes Gewissen konsumieren. Der Verzicht auf Fleisch beinhaltet nämlich leider den Nachteil, dass insbesondere ein Vitamin B Mangel auftreten kann, der in der Folge zu Mangelerscheinungen und Antriebslosigkeit führen kann. Dies wird meist durch Supplements ausgeglichen wie zum Beispiel Nüssen.

Die bewusste Entscheidung über die Wahl ob Fleischprodukte oder nicht obliegt also jedem selbst. Bei der Entscheidung zum Fleischkonsum sollte aber in erster Linie doch geschaut werden, dass das Fleisch möglichst unbehandelt ist. Wer also in den ländlichen Regionen wohnt ist hierbei klar im Vorteil.

KategorienEssen Tags:

Probiotische Lebensmittel – Was ist das eigentlich?

14. Mai 2017 Keine Kommentare

SauerkrautWohl fast jeder kennt die Werbung für probiotischen Joghurt, der das Immunsystem stärken und dem Darm helfen soll gesund zu bleiben. Doch während solche probiotischen Joghurts recht umstritten sind was die Nützlichkeit und Wirkung angeht, gibt es viele Lebensmittel die probiotisch und dazu noch richtig gesund sind.

Was bedeutet „probiotisch“ eigentlich?

Im Darm eines gesunden Menschen befinden sich in der Regel mehr als 400 Arten von Bakterien – und das ist nicht etwa gesundheitlich bedenklich, sondern ganz natürlich und wichtig für das Immunsystem. Insgesamt hat die Oberfläche des Darms etwa die Größe eines Tennisplatzes, kaum vorstellbar, oder? Durch die enorme Fläche bieten sich Eindringlingen natürlich auch jede Menge Möglichkeiten um in den Körper einzudringen. Und gerade hier sind die guten Bakterien im Darm so wichtig, denn sie sorgen dafür, dass sich schlechte Bakterien nicht verbreiten oder vermehren können. Daher ist eine mit vielen verschiedenen guten Bakterien sehr wichtig für die Funktion des Immunsystems und zur Vorbeugung von Erkrankungen.

Doch Stress, falsche Ernährung oder auch Krankheiten können die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen. Dies kann dann zu Verdauungsbeschwerden, Hautkrankheiten oder sogar Depressionen führen.

Daher ist eine probiotische Ernährung, also eine Ernährung die viele „gute“ Bakterien enthält sehr wichtig.

Welche Lebensmittel sind denn probiotisch?

Dabei muss man gar nicht auf Joghurts zurückgreifen, die mit probiotischen Bakterien versetzt sind, sondern kann sich auch sehr gut und natürlich mit bestimmten Lebensmitteln helfen. Besonders viele probiotische Bakterien enthalten:

  • Sauerkraut – Natürlich gereiftes Bio-Sauerkraut ist milchsauervergoren und enthält sehr viele gute Milchsäurebakterien. Dazu kommen noch Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Aber Achtung, das Sauerkraut darf nicht pasteurisiert sein, denn dabei werden Bakterien zur Verbesserung der Haltbarkeit abgetötet.
  • Kefir – Das probiotische Sauermilchgetränk kennen viele noch nicht, dabei schmeckt Kefir nicht nur erfrischend lecker, sondern enthält durch eine leichte Gärung nicht nur etwas Kohlensäure, sondern auch probiotische Kulturen, insbesondere Laktobazillen.
  • Buttermilch – Ähnlich wie der Kefir enthält auch Buttermilch viele probiotische Bakterien, dazu noch jede Menge Calcium. Geschmacklich ist Buttermilch milder als Kefir und enthält auch keine Kohlensäure.
  • Käse – Auch Käse kann eine gute probiotische Wirkung haben, vorausgesetzt er ist nicht pasteurisiert. Zu den Käsesorten die besonders geeignet sind zählen Cheddar, Gouda, Gruyere oder auch Provalone.
  • Apfelessig – Dem fruchtig-säuerlichen Essig aus Apfelwein werden nicht nur viele positive Gesundheitseffekte nachgesagt, er enthält auch probiotische Bakterien. Am besten ist der Apfelessig, wenn er Bio und nicht gefiltert, also naturtrüb ist.
  • Kombucha – Kombucha ist ein Pilz, der leicht gesüßten Tee in ein erfrischendes probiotisches Getränk verwandelt. Kombucha gibt es als Getränk fertig zu kaufen, oder man macht sich sein eigenes Kombucha mit einem Kombucha-Pilz.

Es muss also nicht immer spezieller Joghurt sein um probiotische Kulturen zu sich zu nehmen, viele Bio-Lebensmittel enthalten die nützlichen Bakterien, die Euren Darm wieder in Schwung bringen können.

KategorienEssen Tags:

Gesundes Catering für Gäste

11. Mai 2017 Keine Kommentare

Gesundes Catering

Egal ob es sich um einen Geburtstag, eine Firmenfeier oder eine Hochzeit handelt, überall müssen die Gäste kulinarisch verköstigt werden. Gerade wenn Gäste eine lange Anreise auf sich nehmen, dann ist es wichtig, dass Essen und Getränke in guter Qualität zur Verfügung stehen. Es gibt nichts schlimmeres auf einem Event, als wenn das Essen nicht schmeckt.

Oftmals sagen viele Menschen, gerade ältere Menschen, dass Catering und insgesamt das Essengehen ungesund ist. Es ist völlig klar, dass ein Restaurant oder ein Catering-Unternehmen anders kocht als eine Privatperson. Hier muss einfach in einer völlig anderen Dimension gekocht werden. Dieses Kochen ist mit dem herkömmlichen Kochen in einem Privathaushalt in keiner Weise vergleichbar.

Sie sollten im Vorfeld einige Angebote von den umliegenden Catering-Firmen, wie zum Beispiel www.neo-catering.de, einholen. Anschließend sollten Sie nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch mit dem Unternehmen ein persönliches Gespräch aufsuchen. Oftmals entscheidet die Sympathie über viele Dinge. Wenn Sie großen Wert darauf legen, dass Ihre Gäste ein gesundes Catering bekommen, dann ist dies in der Regel auch ohne Probleme möglich. Sind viele Veganer oder Vegetarier anwesend, dann kann auch das realisiert werden. Wichtig ist, dass Sie einfach Ihre Wünsche äußern. Sie sind der Kunde und auf Ihre Wünsche wird eingegangen.

Der Vorteil, wenn Sie eine Catering-Firma engagieren liegt auf der Hand. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern, denn im Idealfall bringen die Catering-Firmen alle Utensilien mit, so dass Sie sich am Tag der Veranstaltung nur noch zurücklehnen und genießen müssen. Des Weiteren wissen die Firmen sofort, welches Essen und welche Getränke für den Anlass passend sind. Wenn gewünscht, dann bieten einige Caterer noch an, dass sie auf der anschließenden Party einen oder mehrere Barkeeper stellen, die Ihnen und Ihren Gästen fantastische Cocktails und Getränke mixen. Sie werden sehen, dass Sie mit dieser Attraktion mit Sicherheit lange in den Köpfen Ihrer Gäste bleiben werden.

KategorienEssen Tags:

Gesunde Nudeln schnell zubereitet

6. April 2017 Keine Kommentare

NudelnDa Sie auf gesunde Ernährung und auf die Qualität des Essens, welches Sie zubereiten großen Wert legen, werden Sie bereits schon einige Lebensmittel selbst herstellen. Um frische Nudeln selber machen zu können, gibt es Nudelmaschinen, die Ihnen die Arbeit erleichtern. Ihrer Kreativität werden bei der Pastaherstellung keine Grenzen mehr gesetzt und Sie haben Einfluss darauf, welche Zutaten, wie zum Beispiel BIO-Produkte, verwendet werden.

Ein großer Vorteil bei der Nudelproduktion ist die Haltbarkeit der Pasta. Sie können gleich größere Mengen auf Vorrat produzieren, die Nudeln trocknen lassen und haben somit immer selbstgemachte Nudeln zuhause. Da es viele verschiedene Nudelmaschinen auf dem Markt gibt und diese unterschiedlich funktionieren, aus verschiedensten Materialien bestehen und unterschiedliches Zubehör beinhalten, ist es wichtig, sich vor dem Kauf einer Pastamaschine Gedanken zu machen.

Damit Sie Ihre passende Nudelmaschine finden, ist es wichtig einige Kriterien genau unter die Lupe zu nehmen. Die wichtigsten Kriterien sind für uns: Die Qualität (aus welchen Materialien wurde die Maschine gefertigt und wie schnell kann man damit frische Pasta produzieren?), die Bedienbarkeit, die Ausstattung, die Reinigung (wie einfach lässt sich das Gerät reinigen?) und natürlich das Preis-Leistung-Verhältnis. Des Weiteren sollten Sie sich vor der Anschaffung noch folgendes überlegen: Fleischwolf oder Walze? Elektrische Nudelmaschine oder eine Maschine mit Handkurbel? Welche Nudelnsorten möchte ich damit herstellen? Welche Leistung haben die eingebauten Motoren? Benötigt man zusätzliches Zubehör, wie zum Beispiel einen Nudeltrockner?

Auf dieser Webseite finden Sie alle Informationen, die Sie vor einem Kauf einer Pastamaschine wissen sollten. Ich biete Ihnen hier eine Erklärung, wie diese Maschinen überhaupt funktionieren, welche verschiedene Arten es gibt und einen Vergleich, mit Vor- und Nachteilen aktueller Nudelmaschinen. Vor allem der Vergleich soll Ihnen bei der Findung des zu Ihnen passenden Geräts behilflich sein und Sie bei Ihrer Entscheidung unterstützen. Ausserdem finden Sie hier Anregungen, welches Zubehör für die Nudelproduktion ebenfalls nützlich ist, wie Sie Ihre Nudelmaschine am Besten und am einfachsten reinigen und Sie finden gelingsichere Rezepte für Ihre frischen Nudeln.

KategorienEssen Tags: